WordPress URL ändern – 3 Methoden (schnell und einfach)

6. Juni 2021
Inhaltsverzeichnis[Anzeigen]

Deine Website Adresse hat sich geändert und du möchtest gerne deine WordPress URL ändern? Es gibt mehrere Gründe warum deine WordPress-URL anpassen möchtest oder musst. Das kann ein Umzug von der Entwicklungsumgebung auf die Liveseite sein oder du hast dich für eine neue Domain entschieden.

In diesem Artikel zeigen wir dir 3 Methoden wie du deine WordPress URL anpassen kannst.

Das allerwichtigste vorab: bevor du die URL änderst, empfehlen wir dir eine Datensicherung zu erstellen. So kannst du auf die vorherige WordPress URL wieder umsteigen.

1: WordPress URL über das Dashboard ändern

Logge dich bei deiner WordPress Website ein um die URL zu ändern. Dies geht über deine-website.de/wp-admin

Anschließend gehst du zu Einstellungen -> Allgemein um die URL anpassen zu können. In unserem Fall sieht das so aus:

WordPress URL aendern ueber die Einstellungen

Bei WordPress-Adresse und Website-Adresse hinterlegst du deine neue Wunsch-URL. Achte dabei auch darauf, dass wenn du ein SSL Zertifikat hast die Adresse mit https:// anzugeben. Nur dann bekommst un in der Adresszeile nämlich das Schloss Symbol zu sehen, sodass deine WordPress Website auch geschützt ist.

Hinweis: Sollten die beiden Felder grau hinterlegt sein, so sind die Pfade in der wp-config.php Datei hard codiert hinterlegt. Darauf gehen wir im nächsten Schritt genauer ein.

2: URL über die wp-config-php Datei anpassen

Deine WordPress-URL kannst du auch über die Dateiebene ändern. Das ist zum Beispiel ganz praktisch, falls du keinen Zugriff auf die Datenbank hast oder dich durch einen Tippfehler bei Einstellungen -> Allgemein ausgesperrt hast.

Die wp-config.php befindet sich im Stammverzeichnis deiner WordPress-Installation. Über ein FTP Programm wie beispielsweise Filezilla ist es möglich die Datei herunterzuladen und diese mit einem Texteditor Programm zu bearbeiten.

Nun ist es erforderlich folgende beide Zeilen zusätzlich zu hinterlegen:

define(‚WP_SITEURL‘, ‚https://www.neue-URL.de‘);
define(‚WP_HOME‘, ‚https://www.neue-URL.de‘);

Speichere die Datei und lade sie wieder über den FTP Client hoch. Anschließend hast du deine WordPress-URL erfolgreich geändert.

3: WordPress URL ändern über die Datenbank

Über die MySQL Datenbank kannst du deine WordPress ebenfalls ändern. Dazu ist es notwendig, dass du dich bei deinem Webhoster einloggst und zum Bereich phpMyAdmin gehst. Navigiere zur entsprechenden Datenbank und logge dich über phpMyAdmin ein. Solltest du dies nicht finden, so hilft dir sicher der Support deines Webhosting Provider dabei.

Auf der linken Seite werden alle angelegten Tabellen aufgelistet. Die entscheidende Datenbanktabelle heißt wp_options

Diese Tabelle musst du öffnen und in der Spalte „option_value“ deine neue WordPress URL hinterlegen.

Jetzt noch die Änderungen speichern und schon ist die neue URL hinterlegt. Um zu prüfen, ob alles erfolgreich war kannst du deine Domain in der Browser Leiste eingeben und prüfen ob dort deine Website erscheint.

FAQ – Häufig gestellte Fragen & Antworten

Wo liegt der Unterschied zwischen der Site-URL und der Home-URL?

Die Home-URL deiner WordPress Website wird oft auch Blog-URL genannt und ist die Adresse, auf die deine Besucher gelangen. Demnach ist es also die WordPress URL über welche deine Startseite zu erreichen ist.

Über deine Site-URL gelangst du in dein WordPress Dashboard um deine WordPress Website mit den Plugins, Themes, Inhalten, usw. bearbeiten zu können. In der Regel ist es die gleiche URL wie auch die Home-URL deiner WordPress Website, außer du möchtest, dass sie unter deine-website.de/wordpress liegt. Wir persönlich finden, dass es eleganter ist wenn beide WordPress-URLs identisch sind.

Was muss nach dem WordPress URL ändern noch gemacht werden?

Du hast deine WordPress URL geändert und fragst dich was es noch wichtiges zu beachten gibt? Gehe zu Einstellungen -> Permalinks und klicke auf „Änderungen speichern“
Dieser Schritt ist nicht zwingend erforderlich. Jedoch war es bei manchen Websites schon notwendig, dass sich alle Verlinkungen nochmal anpassen und auch dort dann die korrekte URL hinterlegt ist.

Zusätzlich kannst du über das Plugin Better Search and Replace noch alle Pfade anpassen. Dies ist notwendig, wenn du von deiner Entwicklungsdomain auf die Live-URL umgestellt hast.

Fazit

Wir hoffen, dass dieser Artikel weiterhelfen und du so deine WordPress URL ändern konntest. Solltest du eine Frage haben oder bei der WordPress Programmierung Unterstützung benötigen, so kannst du uns gerne schreiben.

philipp
Über den Autor

Philipp Pistis ist seit 2009 Webdesigner und Programmierer. Er hat mit seinem Team bereits über 300 WordPress Projekte erfolgreich umgesetzt und teilt sein Wissen hier auf diesem Blog.

Folge mir auf LinkedIn

Passende Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.