WordPress Sitemap erstellen

2. Juni 2021
Inhaltsverzeichnis[Anzeigen]

Eine XML Sitemap ist eine XML-Datei und kann helfen, dass Suchmaschinen deine Seite besser auslesen können. In diesem Artikel zeigen wir dir wie du deine WordPress Sitemap erstellen kannst.

Wenn deine XML Datei mehrere Sitemaps enthält, handelt es sich dabei um eine Archiv Sitemap. Sie hat oft den Namen sitemap_index.xml und kann in der Google Search Console hinterlegt werden. Es ist wie ein Inhaltsverzeichnis und enthält alle URLs deiner Website:

  • Beiträge
  • Inhaltsseiten
  • Produkte
  • Portolios
  • oder wenn du weitere Beitragstypen hast.

Was ist eine Sitemap?

Bei einer Sitemap handelt es sich um eine Darstellung von strukturierten Inhalten deiner Website. Es enthält jeweils die URL und letzte Änderungsdatum, um Google eine bessere Indexierbarkeit zu bieten. So kann die Suchmaschine deine WordPress Website besser verstehen und weiß genau wann es neue URLs gibt. Bekannt ist die XML Sitemap und befindet sich auf vielen Checklisten wenn es um die technische Suchmaschinenoptimierung geht.

Wirft man einen Blick in unsere WordPress Sitemap, so findet man den folgenden Aufbau:

<url>
<loc>https://philipp-pistis.de/beispiele-wordpress-webseiten/</loc>
<lastmod>2021-05-16T11:15:23+02:00</lastmod>
</url>

XML, ist eine Auszeichnungssprache zur Darstellung hierarchisch strukturierter Daten, die von Menschen aber auch von Maschinen lesbar ist.

Wo findet man die WordPress Sitemap?

Bei den beliebtesten SEO Plugins „Yoast SEO“ und „Rank Math“ ist die URL für deine XML Sitemap: deine-website.de/sitemap_index.xml
Der Pfad ist vom jeweiligen WordPress Plugin abhängig und kann also ein bisschen anders lauten. Wenn du bereits ein SEO Plugin installiert hast, findest du auf der linken Seite einen Punkt um auf die Sitemap-Einstellungen zu gelangen. Dort findest du dann auch den Pfad deiner WordPress Sitemap Datei.

Bei einer WordPress Website ist es am einfachsten wenn du ein Plugin wie Yoast SEO, Rank Math, All in One SEO Pack oder weitere nutzt. So wird das WordPress Sitemap erstellen zum Kinderspiel.

Theoretisch würde es auch gehen, dass du die XML Datei händisch über ein Online Tool erstellst und auf dem FTP Server hinterlegst, jedoch müsstest du das dann immer wieder tun, wenn neue Inhalte erscheinen. Und das ist nicht Sinn der Sache von einem CMS wie WordPress.

Wie eine WordPress XML Sitemap erstellen?

Wenn deine WordPress Website noch gar keine XML Sitemap hat, dann wird es höchste Zeit 😉

WordPress Sitemap erstellen mit dem Plugin „Yoast SEO“

Du hast noch kein SEO Plugin installiert? Dann empfehlen wir dir Yoast SEO oder RankMath, wobei uns RankMath inzwischen um einiges besser gefällt.

Nach der Installation vom Yoast SEO Plugin kommt auch die XML Sitemap standardmäßig mit. Du brauchst diese also nicht erst erstellen oder sie aktivieren. Falls es sich um eine bestehende Website handelt und die XML Sitemap verschwunden ist kannst du prüfen ob bei SEO -> Allgemein -> XML-Sitemaps das Ganze aktiviert ist oder nicht.

XML Sitemap mit dem Plugin „RankMath“ erstellen

Bei Rank Math ist das ähnlich und das WordPress Sitemap erstellen geht damit ganz einfach. Dabei musst du nur Rank Math -> Dashboard gehen und das Modul aktivieren:

WordPress Sitemap erstellen bei RankMath

Danach hat deine WordPress Seite eine XML Sitemap und du kannst diese dann bei der Google Search Konsole hinterlegen. Darauf werden wir gleich noch eingehen, damit du von einer besseren Indexierbarkeit profitieren kannst.

WordPress XML Sitemap mittels „Google XML Sitemap“ Plugin

Möchtest du aus irgend einem Grund kein SEO Plugin nutzen, so kannst du das sehr schlanke Plugin Google XML Sitemap nutzen. Bei den Einstellungen lassen sich verschiedene Post-Types aus der Sitemap ausschließen. Ebenfalls lassen sich die Change Frequencies oder Prioritäten einstellen.

Sitemap bei Google (Search Console) einreichen

Kommen wir nun zum wichtigsten Teil. Damit Google von deiner WordPress Sitemap XML Datei auch etwas mitbekommt, musst du diese noch bei der Google Search Console einreichen. Klicke dazu links oben auf den Punkt „Sitemaps“ um anschließend rechts oben den Pfad deiner Sitemap zu hinterlegen.

XML Sitemap bei Google einreichen

Ganz oben kannst du eine neue Sitemap hinzufügen in dem du den Pfad (URL) hinterlegst und auf „SENDEN“ klickst.

Weiter unten findest du die Übersicht deiner bereits eingereichten XML Sitemaps. Außerdem siehst du wann diese zuletzt gelesen wurde, den Status und die Anzahl der gefundenen URLs. Wenn die /sitemap_index.xml hinterlegt hast, tauchen sowohl die einzelnen Sitemaps in der Liste auf, als auch die Sitemap-Index.

FAQ und Nützliches zur Sitemap

Kann man auch eine HTML Sitemap auf der WordPress Seite nutzen?

Ja, das ist möglich und die HTML-Sitemap kann die interne Verlinkung deiner Website stärken, was für die OnPage Optimierung sehr wichtig ist. Mit dem Plugin Simple Sitemap kannst du eine solche HTML Sitemap erstellen. Nur weil du dann eine solche Sitemap hast wird deine Seite nicht durch die Decke gehen. Früher hat man das immer mitgemacht und war sozusagen schon Pflicht, dass die Sitemap unten im Footer verlinkt wird. Bei einer umfangreichen Seite mit verschiedenen Bereichen kann dies dem Besucher eine bessere Übersicht geben.

Die HTML Sitemap kannst du dir aber sparen, wenn du insgesamt auf eine gute interne Verlinkung geachtet hast.

Wie kann eine Seite schneller indexiert werden?

Auch ich bin oft ungeduldig und wenn ein neuer Blog Eintrag veröffentlicht wurde, habe ich ihn am liebsten noch am gleichen Tag im Google Index. So können die Besucher schon früher auf diese neue Seite aufmerksam werden und die eigene Website mehr Traffic generieren. Durch eine XML die du bei WordPress erstellen kannst wird die Indexierung schon verbessert.

Über die Google Search Console kannst du die neue Inhaltsseite über den Punkt „URL-Prüfung“ einreichen. Gebe die URL ein und und beantrage die Indexierung. Zudem kannst du prüfen, ob auf der Seite alles korrekt ist und sie indexiert werden kann. Was wir auch gerne machen ist, dass wir eine Seite neu einreichen wenn wir einen Artikel überarbeitet haben, damit Google davon schneller etwas mit bekommt. Zusätzlich ändern wir noch das Veröffentlichkeitsdatum, damit Google Freshness greifen kann.

Fazit zur XML Datei für WordPress

Es gibt verschiedene Wege eine Sitemap zu erstellen und wir hoffen, dass wir unser Artikel WordPress Sitemap erstellen gefallen hat. Auf eine XML Sitemap solltest du nicht verzichten und geht zum Glück recht einfach und schnell.

philipp
Über den Autor

Philipp Pistis ist seit 2009 Webdesigner und Programmierer. Er hat mit seinem Team bereits über 300 WordPress Projekte erfolgreich umgesetzt und teilt sein Wissen hier auf diesem Blog.

Folge mir auf LinkedIn

Passende Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.