Inhaltsverzeichnis[Anzeigen]

Möchtest Du eine Website erstellen und suchst nach dem WordPress Download der kostenfrei und auf deutsch ist? Dann bist hier genau richtig, denn ich erkläre dir was es nach dem Download noch alles Wichtige zu beachten gibt.

Und bevor Du WordPress herunter lädst möchte ich dir noch zu deiner Entscheidung gratulieren. Dieses Content Management System (CMS) ist weltweit beliebt und über 60% der Website mit CMS laufen unter WordPress.

WordPress Download Dateien (deutsche Version)

Du findest den WordPress Download direkt auf der offiziellen Hersteller Website und dort gibt es noch ein paar weitere interessante Hinweise.

Die aktuelle Version kannst Du dort kostenfrei und auf deutsch herunterladen. Neben dem Download findest Du noch folgendes:

  • Praktische Anleitung für die Installation
  • Release Benachrichtigungen
  • System Anforderungen
  • WordPress App für das Smartphone

Bei WordPress handelt es sich um ein Open Source Projekt und es wird kontinuierlich weiterentwickelt. So bekommst du regelmäßig neue Updates, die ebenfalls kostenfrei und auf deutsch sind.

Installation von WordPress

Sobald der WordPress Download abgeschlossen ist und das Paket auf deinem Rechner gespeichert wurde, kann die berühmte 5 Minuten Installation losgehen.

Die Schritte der WordPress Installation

  1. Webhosting bestellen (z. B. bei All Inkl *)
  2. Domain registrieren
  3. WordPress herunterladen
  4. Installation vornehmen
  5. Erstellung Deiner Website

Video Anleitung um WordPress bei All Inkl zu installieren:

https://youtu.be/0ze8v204bGk

Wichtige Schritte nach der WordPress Installation

Nachdem du den WordPress Download und die Installation erledigt hast, gibt es noch weitere wichtige Einstellungen vorzunehmen.

Melde dich im Backend an um deine Website zu verwalten:
deine-website.de/wp-admin

  • Unter Einstellungen -> Allgemein den Titel deiner Website ändern
  • Bei Einstellungen -> Lesen einstellen den Haken setzen, damit Google die Seite noch nicht indexieren kann:
    (X) Suchmaschinen davon abhalten, diese Website zu indexieren.
  • Vom Blog auf eine CMS Website wechseln:
    Erstelle zunächst eine neue Inhaltsseite (Home oder Startseite) und wähle diese anschließend unter Einstellungen -> Lesen aus.
  • Stelle unter Einstellungen -> Permalinks die URL auf Beitragsname, damit Du kurze suchmaschinenfreundliche Permalinks hast
  • Entferne den „Hello World“ Beitrag unter Beiträge -> Alle Beiträge
  • Themes die man nicht braucht sollten unter Design -> Themes gelöscht werden

Das sind die Punkte die wir nach jeder WordPress Installation vornehmen und sollten nicht vergessen werden. Daher haben wir uns eine Checkliste erstellt beziehungsweise klonen wir auch gerne unsere Master Installation.

So kann keiner dieser wichtigen Einstellungen vergessen werden und wir können uns nach der Installation direkt ans Webdesign machen.

Download von WordPress Plugins und Themes

Damit du deine WordPress Website mit passenden Erweiterungen ergänzen kannst, kannst Du neben dem reinen WordPress Download auch Plugins und Themes (Design Vorlagen) herunterladen.

Entweder du suchst bei Google nach den gewünschten Plugins Downloads oder suchst direkt im WordPress Backend unter Plugins -> Plugins installieren

Dies hat den Vorteil, dass du dort alle Plugins findest und dir die Bewertungen direkt ansehen kannst. Außerdem wird dir angezeigt, ob das Plugin mit deiner Installation kompatibel ist.

Neben der Anzeige der Bewertungen (in Sternen) wird dir auch die Anzahl der aktiven Installationen angezeigt. Dadurch siehst du sehr schnell welche Plugins am beliebtesten sind und von welchen du besser die Finger lassen solltest.

Das gleiche Prinzip gilt auch für den Download von Themes, welche du über Design -> Themes vornehmen kannst. Bei den WordPress Themes kannst du dir auch eine Vorschau ansehen, wobei diese nur bedingt helfen.

Kostenfreie Themes solltest du besser nicht installieren, weil die meisten davon eine miserable Qualität haben oder nach wenigen Jahren nicht mehr weiterentwickelt werden. Bei vielen gibt es dort nur sehr wenige Funktionen, weshalb man dann sowieso auf die Premium Version upgraden muss.

Unsere Empfehlung:

Wenn Du auf der Suche nach einem WordPress Theme bist, das sich sehr einfach bedienen lässt und du dir einen „teuren“ Webdesigner sparen möchtest, dann solltest du dir unbedingt mal das Divi Theme * ansehen.

Beliebte WordPress Downloads

Neben dem Grundsystem von WordPress gibt es noch weitere interessante Downloads, die wir dir gerne auflisten wollen.

Beliebte Themes:

  • Divi
  • Astra
  • Enfold
  • The7
  • BeTheme
  • Flatsome
  • Bridge
  • Neve

Beliebte WordPress Plugins:

  • YoastSEO für die Suchmaschinenoptimierung
  • UpdraftPlus als Datensicherung
  • Smush für Komprimierung von Bildern
  • Autooptimize für die Optimierung von Ladezeiten
  • hellotrust * für datenschutzkonforme Cookies

Die genannten Themes und Plugins kannst du ebenfalls herunterladen und installieren.

Tipp: kostenfreier WordPress Videokurs

Bist du auf der Suche nach einem Gratis Videokurs, damit du deine eigene WordPress Website eigenständig umsetzen kannst?

Schreibe uns gerne eine E-Mail und wir senden dir die Schritt für Schritt Anleitung als Download zu. Und wenn Du dir das Divi Theme einmal live testen möchtest, senden wir dir gerne den Zugang zu unserem Testsystem.

FAQ – Fragen & Antworten

Ist der WordPress Download wirklich kostenfrei?

Ja, nachdem es sich um eine Open Source Software handelt ist der Download zu 100% kostenfrei, weshalb es unter anderem zum beliebtesten Content Management System der Welt gehört.

Kann man WordPress von englisch auch auf deutsch umstellen?

Solltest Du die Installation auf englisch vorgenommen haben, ist das noch immer kein Beinbruch. Entweder stellst du die Sprache über die Einstellungen auf deutsch um, oder nimmst den Download und die Installation erneut vor.

Wo findet man die deutschen Installationsdateien?

Den Download der deutschen WordPress Installation findest du unter
https://de.wordpress.org/download und ist dort immer in der aktuellen Version zu finden.

philipp-pistis
Über den Autor

Philipp ist seit 2009 Webdesigner und Programmierer. Er hat mit seinem Team bereits über 300 WordPress Projekte umgesetzt und teilt sein Wissen hier auf diesem Blog. Außerdem ist er Geschäftsführer der Lead Revolution UG, die ein interaktives Multi-Step Formular Plugin für WordPress entwickelt hat.

Folge mir auf LinkedIn

Werbehinweis für Links mit Sternchen (*)

Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind Affiliate-Links und wenn du dort etwas kaufst erhalten wir eine Provision. Es entstehen für dich keine Nachteile und am Preis ändert sich für dich nichts. Wir empfehlen nur die Anbieter von denen wir wirklich überzeugt sind und du hilfst uns so den weiterhin Top Inhalte produzieren zu können.

Passende Artikel für Dich

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.