20. Dezember 2019

Mehr Traffic generieren - 8 Tipps für dich und deine Website

Du hast bereits eine eigene Website und möchtest gerne mehr Traffic generieren? Sehr gut! Denn mehr Besucher führen zu mehr Interessenten und diese wiederum zu mehr Umsatz.
Und wer möchte nicht gerne mehr über seine Website verdienen?

Was ist Traffic?

Auch wenn es die meisten wissen oder ahnen. Der Begriff "Traffic" kommt aus dem englischen und heißt "Verkehr" was also die Anzahl der Besucher bezeichnet, die auf deine Website gelangen.

Das Ziel der meisten Websites ist es möglichst viele Besucher zu generieren und so die Einnahmen zu steigern. Durch mehr Traffic wird die Website bekannter und erhält mehr Reichweite sowie Bekanntheit.

Mehr Besucher bringen dir und deiner Website demnach einige Vorteile, weshalb wir dir empfehlen dich immer wieder mit diesem Thema zu beschäftigen und besser noch langfristig.

Dir sollte jedoch bewusst sein, dass es auch mit harter Arbeit verbunden sein kann, wenn Du mehr Traffic generieren möchtest. Oder Du kannst das auch über bezahlte Werbeanzeigen erreichen oder regelmäßig Texte schreiben lassen.

Wenn Dir andere Blogger oder "Experten" erzählen, dass der Traffic über Nacht kommt und man damit schnell reich werden kann, muss ich dir mitteilen, dass dem nicht so ist.

Zwar lassen sich über ein paar Methoden kurzfristig eine große Anzahl an Besuchern generieren, jedoch funktioniert das nicht langfristig und unseriöse Methoden können deine Website sogar noch abstrafen!

Überlege daher ganz genau, ob das auch Google so wollen würde wenn über unseriöse Plattform automatisch Tausende Besucher automatisch auf deine Seite gelangen und das noch für wenig Geld.
Das kann in der Regel über irgendwelche Bot-Systeme passieren und ich muss dir daher dringend abraten, solche Billig-Methoden zu nutzen.

Daher werde ich in diesem Artikel auch nicht weiter darauf eingehen.
Mir ist es nur wichtig, dass du einmal davor gehört hast und das es besser ist davon die Finger zu lassen!

1: Beliebte Themen und Artikel finden

Bevor Du dich fleißig an die Erstellung von neuen Texten machst, solltest Du recherchieren und analysieren welche Themen deine Leser interessieren.

Ein kurzer bis mittlerer Artikel, der die Themen enthält, die deine Leser interessiert kann mehr Traffic haben wie ein extrem umfangreicher Artikel.
Höre daher nicht nur auf dein Bauchgefühl, sondern beachte diese Punkte:

  • Frage deine Kunden und Partner welche Themen sie gerade beschäftigen
  • Welche Artikel werden auf Social Media regelmäßig geteilt?
  • Gibt es Blog Artikel die viele Kommentare erhalten?
  • Welche Themen sind in der "Beliebte Artikel" Liste bei deinen Mitbewerbern?
  • Nutze Google Trends um aktuelle Meldungen zu finden
  • Über welche Themen wird in bekannten News Magazinen berichtet?

Natürlich kann man diese Liste noch beliebig erweitern. Sie sollte dir eine Anregung bringen wie man interessante Themen findet, wenn man ein bisschen kreativ ist.

2: Schreibe regelmäßig Blog Artikel

Du überlegst mit dem Bloggen anzufangen oder hast bereits einen Blog? Das ist eine super Möglichkeit um verschiedene Themen und dein Wissen mit deiner Zielgruppe zu teilen. So können noch mehr Interessenten auf deine Website und dich aufmerksam werden.

Durch deinen Blog bekommt deine Website nicht nur mehr Besucher, sondern Du kannst dich auch als Experte in deinem Bereich positionieren. So vermittelst Du deinen Lesern, dass Du dich ständig weiterbildest und gut auskennst.

Außerdem bekommen deine Leser und Interessenten mehr Vertrauen zu deiner Person und Dienstleistung.

Wenn Du regelmäßig Artikel schreibst und diese für Suchmaschinen optimierst, bekommt deine Website mehr und mehr Traffic. Und wenn die Anzahl der relevanten Inhalte auf deiner Website steigt, wird Google merken, dass deine Seite interessanter ist und stufe diese von der Position besser ein.

Denn Google bevorzugt Website mit aktuellen und regelmäßigen Inhalten. Hat deine Website viele Inhaltsseiten mit echtem Mehrwert, so ist das nochmal ein Grund deine Website besser zu ranken.

Content ist King - das ist ein Sprichwort in der Internetszene und zeigt immer wieder wie wichtig guter Inhalt für Google und das Online-Business ist.

Mit guten Inhalten ist es vielen Bloggen gelungen einige Besucher zu generieren und manche können davon sogar leben.

3: Design optimieren oder Website Relaunch

Ein gutes Webdesign ist heutzutage nochmals wichtiger geworden. Nur schöne Bilder zu haben reicht nicht mehr aus. Auch kann der Inhalt oder deine Leistung noch so gut sein. Ist das Design nicht ansprechend oder veraltet, werden deine Besucher schnell wieder abspringen und sie landen womöglich beim Mitbewerber.

Der erste Eindruck sollte überzeugen und dem Interessenten zeigen, dass er hier richtig ist. Viele sparen beim Design der eigenen Website und wählen eine günstige Baukasten-Lösung und versuchen selbst eine schöne Website zu erstellen. Früher oder später wird man unzufrieden sein und wundert sich warum die neue Website keine Besucher oder Kunden bringt.

Beim Webdesign ist darauf zu achten, dass dieses zu deiner Zielgruppe passt und am Puls der Zeit ist. Deine Website sollte daher unbedingt für die mobilen Geräte optimiert sein und eine gute Nutzerfreundlichkeit haben. Man spricht hier auch von einer guten Usabilty.

Die bestehende Website kann optimiert werden, um so mit dem bestehenden System noch viele Verbesserungen rausholen zu können. In manchen Fällen ist das System aber so veraltet, dass es mehr Sinn macht hier mit einer sauberen Basis anzufangen. Das richtige System ist für ein stabiles Fundament sehr wichtig, gerade wenn man dieses Stück für Stück ausbauen möchte und später noch einiges geplant hat.

Gerne kannst Du mich als WordPress Experten anfragen und ich gebe Dir ehrliche Tipps ob das Design optimiert werden kann oder ob ein Website Relaunch (Neu Erstellung) sinnvoller wäre.

4: Nutze Social Media

Auch ich habe die Power von Social Media total unterschätzt und seit dem ich meine Artikel über Social Media teile, bekommen diese nochmal mehr Besucher.

Du kannst Inhalte auf deinem persönlichen Profil veröffentlichen oder in Gruppen schreiben.

Die sozialen Netzwerke funktionieren ähnlich, weshalb ich in diesem Artikel nicht im Detail eingehen werde.

Hier findest Du ein paar Beispiele für gute Social Media Kanäle:

  • Facebook
  • Twitter
  • LinkedIn
  • XING
  • Instagram
  • Pinterest
  • Youtube

Alleine Facebook hat rund 32 Millionen aktive Nutzer und bei XING sind ca. 15 Millionen deutsche Nutzer. Daher loht es sich diese Kanäle einmal auszuprobieren um zu sehen welche Kanäle zu seiner Zielgruppe passen.

Wenn Du deine Inhalte nicht manuell teilen möchtest, da es sonst viel Zeit und Nerven kostet, kannst Du das WordPress Plugin Blog2Social einmal ansehen.

Dieses Plugin gibt es auch in der kostenfreien Variante und Du kannst deinen Blog Artikel oder Seiten einfach und schnell mit deinen sozialen Netzwerken teilen.

5: Schreibe Blog Kommentare

Auch Kommentare in themenrelevanten Blogs sind eine super Möglichkeit deinen Traffic zu erhöhen. Du kannst so auf deine Website aufmerksam machen.

Hier solltest Du aber unbedingt darauf achten, dass der Kommentar auch einen Mehrwert hat und nicht nur ein schneller Kommentar ist wie z. B. Vielen Dank für den tollen Artikel.

Nutze Blog Kommentare eher um etwas Sinnvolles zu ergänzen oder nutze eine Frage, die auch andere beschäftigt. So kannst Du auf fremden Blogs eine Konversation starten, die jedoch zum Thema passt. Ist dein Kommentar länger und hat ein sympathisches Profilbild, so fällt dein Kommentar nochmals mehr auf.

Mit Kommentaren solltest Du jedoch vorsichtig umgehen und hier nicht übertreiben. Wenn Du nämlich zu viele Kommentare auf externen Websites schreibst, kann sich das auch negativ auswirken.
Weniger ist mehr und Blog Kommentare sollten nur ein kleiner Teil der Backlink Strategie sein.

6: Google Ads

In der Regel dauert es ein paar Wochen oder Monate bis die Website in den Suchmaschinen präsent genug und so die gewünschten Besucher erreicht.

Du kannst Google Ads nutzen um kurzfristig mehr Traffic zu bekommen und verschiedene Kampagnen und Anzeigen erstellen. Das geniale ist, dass Du selbst definieren kannst wie viel Du pro Klick maximal ausgeben möchtest.

Keywords sollten am besten aus mehreren Wörtern bestehen, damit diese noch spezifischer sind.

  • Schuhe ist zu allgemein und der Klickpreise wäre zu hoch.
  • Schuhe kaufen wäre schon ein bisschen besser, aber auch noch zu unspezifisch.
  • Braune Damenschuhe kaufen wäre hier nochmal besser.

Anhand dieser Beispiele wirst du merken, dass je genauer der jeweilige Suchbegriff ist, desto geringer in der Regel der Klickpreis. So kannst du zum einem nur die Besucher anziehen, die nach dem suchen was deine Website anbietet. Und zum anderen kannst Du auf eine kaufstärkere Zielgruppe abzielen.

7: Nutze einen Newsletter

Auch ein Newsletter Tool ist eine super Möglichkeit um den Traffic deiner Website zu steigern. Hast Du erst mal eine größere E-Mail Liste, so kannst Du diese immer wieder anschreiben und so Traffic auf Knopfdruck generieren.

Über personalisierte E-Mails kannst Du immer mehr Vertrauen zu deinen Lesern aufbauen und deine Tipps teilen. Achte dabei, dass deine E-Mails einen großen Mehrwert haben und natürlich kein Spam sind.

Das Vertrauen deiner Leser solltest Du nicht ausnutzen, denn dann werden sie sich schnell wieder austragen.

Hier eine Liste von guten E-Mail Newsletter Tools:

  • Klick Tipp
  • CleverReach
  • MailChimp
  • Newsletter2Go

Wenn Du dich für Newsletter Marketing entscheidest, dann solltest Du am besten Früh genug anfangen dir eine Liste aufzubauen.

Verschiedene Internet-Marketer haben einmal gesagt, dass man pro E-Mail Adresse etwa 1 Euro pro Monat verdient. Das kann wohl eine der Gründe sein, warum manche Marketer auch über 10.000 E-Mail Abonnenten haben.

Biete am Anfang ein Geschenk an um so die E-Mail Adresse gegen das Geschenk zu tauschen. Man spricht hier auch von einem Freebie also einem kostenlosen Produkt, das man nach der E-Mail Eintragung erhält.

So ähnlich könnte der Ablauf einer E-Mail  Kampagne sein:
Kostenloses Produkt -> Weitere E-Mails um Vertrauen aufzubauen -> Produkt für 27 Euro -> Produkt für 97 Euro -> Produkt für 149 Euro -> Produkt für 497 Euro

8: Gastartikel

Schreibe andere Website Betreiber an und frag ob Du dort einen Gastbeitrag veröffentlichen darfst. Das hilft Dir deinen Traffic weiter zu steigern und wenn der andere Blog einige Leser hat werden so viele auf deine Website aufmerksam.

Und wenn Du dann bereits einen Newsletter hast, kannst du über den Gastartikel weitere Newsletter Abonnenten aufbauen und dann diese Nutzer immer wieder anschreiben. So hast Du nicht nur einmal Traffic, sondern wiederkehrend.

Im Internet gibt es auch verschiedene Listen mit Websites die Gastautoren suchen.

Weitere Möglichkeiten für Traffic

Es gibt noch viele weitere tolle Möglichkeiten. Wir werden den Artikel demnächst erweitern, damit Du von weiteren Traffic Möglichkeiten profitieren kannst.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

© 2009 - 2020 by Philipp Pistis
Double-click to edit link text.