Was ist JSP?

Was bedeutet JSP?

Was ist JSP? Die Abkürzung JSP steht für Java Server Page. Das ist eine serverseitige Technologie, welche Java-Codes (bzw. die Programmiersprache Java) in Websites einbinden kann. JSPs sind somit Websites, welche auf dem Server ausgeführt werden und webbasierte Anwendungen mittels dynamischer Methoden ermöglichen. Servlets steuern dabei den Inhalt und das Erscheinungsbild der Webseiten.

Was sind Servlets?

Servlets sind kleine Programme bzw. Klassen, die HTTP-Anfragen auf einem Java-Webserver entgegennehmen und beantworten können. Dynamischer Inhalt kann dabei generiert werden. Bei dem Wort Servlet handelt es sich um ein Kofferwort, welches sich aus den zwei Begriffen Server und Applet (clientseitige Java-Anwendungen) zusammensetzt. Servlets sind demnach wie Applets kleine Anwendungen, die in einem Container ablaufen.

Warum werden JSP eingesetzt?

Vorteil der JSP-Technologie ist ganz klar dynamische Seiten zu generieren. JSP-Elemente können ohne separater Referenz CGI-Dateien (Computer Generated Imagery) direkt in HTML-Webseiten eingebettet werden.

Vorteile:

  • Erhebliche Vorteile beim Debuggen und Testen der Anwendungen im Vergleich zu anderen Skriptsprachen
  • Es lassen sich in statische HTML und XML-Dokumente dynamische JSP-Aktionen mit
    Hilfe spezieller Tags einbinden
  • Die Entwicklung eigener JSP-Aktionen ist auch möglich (für die Entwicklung steht der komplette
    Sprachumfang von Java zur Verfügung)
  • Dadurch das JSP plattformunabhängig von Java ist, lässt sich eine JSP-Anwendung unter allen
    gängigen Server-Betriebssystemen ausführen, bspw. Windows, Linux, Solaris, Mac OS-X und andere
  • Leistungsfähig und einfach zu bedienen

 

philipp-pistis
Über den Autor

Philipp Pistis ist seit 2009 Webdesigner und Programmierer. Er hat mit seinem Team bereits über 300 WordPress Projekte erfolgreich umgesetzt und teilt sein Wissen hier auf diesem Blog.

Folge mir auf LinkedIn