Was bedeutet Entität?

Definition Entität

Was bedeutet Entität? Eine Entität ist ein einzelnes Informationsobjekt, das eindeutig identifizierbar ist.

Es kann sich um abstrakte und auch existierende Objekte handeln. Der Begriff Entität kommt aus dem Lateinischen und bedeutet „Ding“ oder „Seiendes“. Im IT-Umfeld findet der Begriff im Datenmanagement, der Programmierung und bei Suchmaschinen Verwendung. Entitäten sind neben den Attributen, Beziehungen zwischen den Entitäten sowie den Entitätstypen wichtige Elemente der Datenmodellierung.

Die Entitäten werden in Datenbanken in Entitätstypen unterteilt und haben Attributwerte, Attribute und Beziehungen untereinander. Das Entity-Relationship-Modell kommt bei der Datenmodellierung zum Einsatz. Es bildet die Beziehungen der Entitäten untereinander und die zu speichernden Sachverhalte in einer Datenbank ab und lässt sich normalerweise grafisch darstellen.

Begriffsbestimmung Attribut, Attributwert, Entitätsklasse und Entitätstyp

Die Begriffe Attribut, Attributwert, Entitätsklasse und Entitätstyp sind eng mit der Entität verknüpft. Eine Entität ist zum Beispiel eine Person. Attribute der Person sind Geburtsdatum, Name, Vorname sowie Wohnort. Im Zusammenspiel zwischen Attributen und Attributwerten bilden sich Eigenschaften der Entitäten. Der Entitätstyp beschreibt eine Menge von Entitäten.

Bedeutung der Entität bei Datenbanken

Entitäten von einer Datenbank sind Objekte, welche sich konkret von anderen Objekten abgrenzen lassen, welche den gleichen Entitätstyp haben. In der Regel stehen sie mit anderen Entitäten und mit sich selbst in Beziehung.

Das Entity Relationship-Modell

Zur Generierung eines Datenmodells für eine Datenbank, kommt das Entity-Relationship-Modell oft zum Einsatz. Das Modell leitet die Typen der Entitäten und die Beziehung untereinander ab und dadurch wird ein grafisches Entity-Relationship-Diagramm erzeugt. Daraus entsteht das eigentliche Datenmodell. Das Modell besteht aus dem Diagramm und der Beschreibung der verwendeten Elemente zusammen.

Die Grundlage der Modelle bilden die Attribute der Entitäten, ihre Beziehungen untereinander sowie die Typisierung der Entitäten. Die Entitätstypen entsprechen in relationalen Datenbanken den Tabellenzeilen und Tabellen der Entitäten. Das Entity-Relationship-Modell wird in der Phase der Datenbankentwicklung sowie in der Implementierung der relationalen Datenbank genutzt. Es ist ein De-facto-Standard zur Datenmodellierung.

Entität bei Suchmaschinen

Die Entität ist auch bei den Suchmaschinen sowie der Suchmaschinenoptimierung von Bedeutung. Die Entität ist die Grundlage für die semantische Interpretation von Suchanfragen. Die semantische Interpretation versucht die Bedeutung des Suchbegriffs zu erfassen. Suchbegriffe und deren logischer Bezug zu den anderen Wörtern werden untersucht, um die Suchabsicht besser zu verstehen.

Ziel ist es, die Wichtigkeit der Suchergebnisse sowie der gefunden Antworten zu optimieren.

Eine Entität stellt einen gewissen semantischen Raum dar und ersetzt mehr und mehr die Bedeutung der Suche, die Keyword-zentriert ist. Der Suchanbieter Google berücksichtigt diese Suche bereits seit dem Jahr 2012. Daraus erschließt sich, dass die Semantik der Texte auf Webseiten immer größere Bedeutung bei der Suchmaschinenoptimierung hat.

Objektorientierte Programmierung

Der Begriff Entität wird ständig in der objektorientierten Programmierung verwendet. Er ist eng verbunden mit dem Objekt-Begriff der objektorientierten Programmierung. Es gibt aber trotzdem eine Unterscheidung zwischen den Objekten der Objektorientierten Programmierung und Entitäten und sollten daher nicht synonym benutzt werden.

Eine Entität eines Datenmodells ist im ursprünglichen Sinne ein Datensatz mit Attributwerten, welcher mit weiteren Datensätzen in Verbindung stehen kann. Bei dem Objekt der Objektorientierten Programmierung ist es dagegen möglich, dass es weitere dynamische Funktionen besitzt. Während der Modellierung der Objektorientieren Programmierung sowie des Prozesses der Softwareentwicklung werden die Objekte erkannt, klassifiziert und geordnet. Diese Modellierung basiert häufig auf den Prinzipien der klassischen Datenmodellierung.

Neben den Attributen, Entitäten sowie den Verknüpfungen untereinander sind weitere dynamische Funktionen, Methoden und Operationen zu berücksichtigen.

Warum Entitäten relevant für SEO sind

Was bedeutet Entität im Bezug auf die Suchmaschinenoptimierung? Google hat Teile des Index und den Ranking-Algorithmus auf eine semantische Suche geändert. Der Knowledge Graph ist dabei ein wichtiger Bestandteil als semantische Datenbank. Die Graphen-Modelle bestehen stets aus sogenannten Kanten und Knoten. Die Entitäten sind Knoten und die Kanten beschreiben, wie diese Entitäten in Beziehung zueinanderstehen. Google kann damit Suchterme bzw. Fragen beantworten, in denen der gesuchte Begriff nicht vorkommt.

philipp-pistis
Über den Autor

Philipp Pistis ist seit 2009 Webdesigner und Programmierer. Er hat mit seinem Team bereits über 300 WordPress Projekte erfolgreich umgesetzt und teilt sein Wissen hier auf diesem Blog.

Folge mir auf LinkedIn