Inhaltsverzeichnis[Anzeigen]

Möchtest du deine Leser und Kunden besser duzen oder siezen? Das ist leider eine wichtige Frage, die sich nicht in ein paar Minuten beantworten lässt und sonst würde es diesen Blog Artikel nicht geben 😉

Die richtige Anredeform für sich zu finden ist meist ein länger Prozess. Es kann dir Lesen dieses Artikels helfen, raus in die Natur zu gehen und auf deinen Herzenswunsch zu hören. 🙂

  • Bei was hast du ein besseres Bauchgefühl?
  • Was fühlt sich gut an?
  • Wo soll die Reise hingehen?

Viele meinen, dass Siezen auf der Website auf jeden Fall seriöser ist und wahrscheinlich mehr Anfragen rein kommen.

Jedoch solltest du dich nicht fragen, ob Duzen oder Siezen auf deiner Website besser ankommt, sondern mit welcher Anredeform du dich wohler fühlst.

Denn es bringt meiner Meinung nach sehr wenig, wenn du per Sie unterwegs bist und beim Schreiben und in Gesprächen einen „Stock im Hintern“ hast. 😉

Dein Interessent merkt schnell, dass du dich irgendwie unsicher fühlst und schätzt dich eventuell als kompetent genug genug ein.

Damit du für dich herausfinden kannst, welche Variante besser zu dir passt, habe ich für dich ein paar Hilfestellungen.

Wer ist deine Zielgruppe?

Sind das irgendwelche Geschäftsführer von großen Unternehmen, Anwälte, Ärzte oder Bestattungsunternehmen? Dann ist das mit dem Sie auf jeden Fall angebrachter und wirkt seriöser.

Bist du ein Coach, Trainer oder Berater? So könnten sich deine Leser und Interessenten mit dem Duzen wohler fühlen.

Viel mehr kommt es darauf an, ob es ein respektvolles Du ist und ob die Kommunikation auf Augenhöhe verläuft. Sowohl beim Duzen als auch beim Siezen kannst du auf komische Leute stoßen. Das hat nichts mehr der Anrede zu tun, sondern welche Personen zu anziehst.

Möchtest du liebevolle Menschen mit denen zusammenarbeitest? Hilfst du gerne und es macht dir mehr Spaß wenn die Arbeit viel Spaß macht?

Oder bist du gerne etwas mehr auf Abstand, wenn es um E-Mails und Telefonate geht? Dann ist das mit dem Siezen für dich wohl besser.

Was bist du für ein Typ?

Eher locker, sportlich und am liebsten mit T-Shirt und Jeans?

Du trägst gerne Hemden und zeigst dich nur im besten Outfit? Ich selbst habe zum Beispiel erkannt, dass ich mich im Anzug etwas unwohl fühle und ich nicht ich selbst bin.

Egal ob T-Shirt oder Hemd. Wenn du gepflegt unterwegs bist, dann sollte es die Kleidung hier keine Rolle spielen. Hängt natürlich auch wieder von der Branche und deiner Zielgruppe ab.

Anstatt dich nur über dein Outfit zu präsentieren, lass besser deine Freundlichkeit, Kompetenz und Referenzen für dich sprechen.

Duzen oder Siezen deiner Mitbewerber?

Prüfe die Websites deiner Wettbewerber um zu erkennen, welche Anredeform diese gewählt haben. Schaue nicht nur in deiner Umgebung, sondern auch in anderen Städten. Dann bekommst du schnell einen besseren Überblick.

Die neue Zeit:
Immer mehr Firmen gehen zum Du über und stellen sogar komplett auf Home Office um. Dies zeigt, dass es immer mehr um die Menschen und Gemeinschaft geht.

Ich habe leider keine Glaskugel, jedoch kann ich mir gut vorstellen, dass es immer mehr in diese Richtung gehen wird.

Bei Apple, IKEA und andere bekannte Marken wird schon sehr lange geduzt. Dies gehört dort schon zur Firmenkultur. Vielleicht fühlen wir uns deshalb so wohl, wenn wir bei IKEA sind?

Möchtest du ganz viele Kunden oder die richtigen?

Ich selbst war früher eher der Sammler und wollte so viele Aufträge wie nur möglich. Manchmal habe ich nicht auf mein Bauchgefühl gehört und es später bitter bereut.

Jetzt nutze ich das mit dem Duzen als eine Art Filter. Und nachdem wir hauptsächlich für Webdesign Agenturen oder Grafiker tätig sind, passt das mit dem Du zum Glück auch besser. Zum Glück wird besonders im Bereich WordPress Webdesign gerne geduzt.

Welche Texte gehen dir leichter von der Hand? Per Du oder Sie?

Möchtest du gerne regelmäßig neue Texte für deine Website schreiben oder immer wieder neue Posts auf Social Media erstellen? Mir persönlich gehen Blog Artikel mit dem Duzen viel leichter von der Hand.

Wenn ich versuche meine Leser zu Siezen dann hat das für mich folgende Nachteile:

  • Mir vergeht die Lust am Schreiben
  • Die Texte wirken sehr steif und zum Leser distanziert
  • Ich komme kaum in den Flow
  • Die Duzen oder Siezen Frage geht mir ständig durch den Kopf

Entscheide ich mich beim Texten für das Duzen, dann hat es mehrere Vorteile:

  • Ich kann vom Schreiben nicht genug haben
  • Durch das Duzen versuche ich automatisch mehr Menschen zu helfen
  • Die Texte und Ideen sprudeln einfach so aus mir heraus
  • Endlich kann ich mich voll und ganz auf den Inhalt konzentrieren

Eine Mischung kann auch funktionieren

Natürlich sollte du nicht zu sehr mischen. Auf der Startseite duzen und auf den Unterseiten siezen ist keine gute Option. Spätestens wenn sich der Besucher durch die Website klickt, ist er sehr verwirrt.

Gibt es jedoch Landingpages die in der Hauptnavigation nicht zu finden sind und beispielsweise nur per Google Ads beworben werden, so ist das ein guter Komprimiss.

Wir selbst machen das bei unseren beiden Landingpages:

  • Webdesign für Ärzte
  • Webdesign für Anwälte

Denn diese Zielgruppen wollen in jedem Fall nicht geduzt werden. Außer es ergibt sich eine lockere und längere Zusammenarbeit. Das ist bei dieser Zielgruppe aber dann wohl mehr als eine Ausnahme.

Anstatt Duzen oder Siezen mit der indirekten Ansprache vorgehen?

Der zweite Teil dieser Zwischenüberschrift beantwortet es eigentlich schon. Eine direkter Ansprache ist persönlicher und die Texte lesen sich besser.

Sprichst du den Website Besucher direkt an, so kann ein direkter Dialog mit dem Besucher erfolgen.

Kleiner Tipp für lockere Texte

Mir persönlich fällt es viel leichter, die Texte per Du zu verfassen. Ich stelle mir vor, als ob ich mit einem guten Freund spreche und davon erzähle.

Bist du noch unsicher? Dann habe ich paar Tipps bzw. Hacks für dich.

Das mit den Website Texten ist für viele eine Prozess und es wird geprüft, was besser zu einem passt oder gut funktioniert.

Solltest du dir wegen dem Duzen oder Siezen noch nicht ganz sicher sein, lässt sich das auch ganz gut testen.

Nutze A/B Tests um die Gewinner Variante zu finden

Mittels Split-Testing lässt sich auf der Website herausfinden, ob die Anrede per Du oder Sie besser klappt. Natürlich ist das mit Zeit verbunden, jedoch findest du so heraus wie du mehr Umsatz generieren kannst oder du viel mehr Spaß bei der Arbeit hast.

Nutzt du das Divi Theme dann lässt sich damit sehr einfach ein A/B Test anlegen. Dadurch lässt sich messen, ob Duzen oder Siezen bei den Besuchern besser ankommt. Dies lässt sich zum einen über die Klicks auf Buttons messen oder über die Verweildauer bei den einzelnen Text Abschnitten.

Die 10/10 Regel beim Telefonieren

Frage bei deinem Interessenten, ob es für das Duzen für ihn in Ordnung ist. Wenn nicht könnt ihr gerne beim Sie bleiben. So findest du schnell heraus, welche Anredeform deinen Kunden lieber ist.

Du könntest auch 10 Telefonate per Du machen und 10 Telefonate per Sie.
Prüfe dann, welche Telefonate dir leichter gefallen sind oder welche erfolgreicher waren.

Natürlich hängt das auch stark vom Kunden selbst ab und ob du einen guten Tag hast. Es geht mir nur darum, dass du beide Varianten bewusst ausprobierst um die für dich passende Form zu finden.

Eine eigene Kampagne für das Duzen

Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt und es lassen sich dafür eigene Landingpages erstellen und gezielt per Google Ads, Facebook Werbung, etc. bewerben.

So kannst du heraus finden, wie viele Leads darüber gewonnen werden und wie die Qualität dieser Anfragen ist.

Nutze den Hashtag #gerneperdu

Besonders auf LinkedIn kannst du bei deinen Nachrichten den Hashtag #gerneperdu hinzufügen. Dies zeigt deinem Gegenüber, das dir das duzen lieber ist. So wirst du schnell merken, wie das so ankommt.

Fazit zum Duzen oder Siezen

Eine pauschale Antwort was nun besser ist gibt es denke ich nicht. Jedoch deuten die meisten Punkte darauf hin, das es für dich mit dem Duzen besser passen kann.

Nun hoffe ich, dass Ihnen, äh ich meine dir meine Tipps geholfen haben endlich mehr Texte zu schreiben. Mehr Texte bringen bekanntlich mehr Besucher und Umsatz. Schreibst du also mehr Inhalte per Du, so könntest du schon bald auf die ganzen per Sie Anfragen verzichten.

philipp-pistis
Über den Autor

Philipp ist seit 2009 Webdesigner und Programmierer. Er hat mit seinem Team bereits über 300 WordPress Projekte umgesetzt und teilt sein Wissen hier auf diesem Blog. Außerdem ist er Geschäftsführer der Lead Revolution UG, die ein interaktives Multi-Step Formular Plugin für WordPress entwickelt hat.

Folge mir auf LinkedIn

Passende Artikel für Dich

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.