Die besten WordPress Backup Plugins 2021

10. Juni 2021 WordPress Backup Plugins
Inhaltsverzeichnis[Anzeigen]

Leider erlebt man es oft mindestens einmal in seiner Karriere als Administrator einer Webseite: Nach einem Hacking-Angriff oder einem schiefgelaufenen Update erscheint nach dem Seitenaufruf deiner Domain eine Fehlermeldung. Jetzt kann deine WordPress Seite nur noch ein Backup Plugin retten. Welche Anwendung für deine Zwecke am besten geeignet, erfährst du in unserem Vergleich der besten WordPress Backup Plugins.

Was ist ein Backup?

Eine Backup ist eine Art Sicherungskopie deiner Seite. Wenn du zum Beispiel an deiner Webseite gearbeitet und einen schwerwiegenden Fehler gemacht hast, dann kannst du die letzte gespeicherte Version des Backups aufrufen und der Schaden hält sich in Grenzen. Du hast immer Zugriff auf den letzten Stand der Webseite, den du abgespeichert hast. Das Backup solltest du also generell in regelmäßigen Abständen (z.B. einmal im Monat) und immer dann machen, wenn du Änderungen an deiner Seite vornehmen möchtest.

Unterschiede zwischen einer vollständige, differentiellen und inkrementellen Sicherung

Sogenannte Incremental Backups sichern nur die Änderungen, die seitdem letzten Voll-Backup- bzw. dem letzten Teil-Backup der Seite verzeichnet werden konnten. Wichtig ist, die Incremental Backups immer in demselben Ordner zu speichern – wenn eines der Updates gelöscht wird, kann das gesamte Backup nicht mehr hergestellt werden, da alle Sicherungen voneinander abhängig sind. Ein differentielles Backup enthält sämtliche Änderungen, die seit der Erstellung des letzten Voll-Backups vorgenommen wurden. Gegenüber dem Voll-Backup sparen differentielle und inkrementelle Backups erheblich Speicherplatz. Eine vollständige Datensicherung wird auch Database Backup genannt.

Wie wichtig ist ein Backup?

Du steckst sehr viel Zeit in den Aufbau einer Webpräsenz. Texte, Fotos und auch Verlinkungen: Das alles ist im Zweifel weg, wenn deine Webseite gehackt wurde. Insbesondere dann, wenn du mit deiner Homepage oder deinem Shop auch Geld verdienen willst, steht schnell mal die eigene Existenz auf dem Spiel oder wenigstens finanzielle Einbußen.

Nicht nur Hacker-Angriffe können einen Absturz der Seite verursachen. Auch beim Hoster kann es zu technischen Problemen kommen, ein Update hat deine komplette Seite zerschossen oder du selbst hast versehentlich etwas unwiderruflich gelöscht. Es gibt diverse Szenarien, bei denen ein erheblicher (wirtschaftlicher) Schaden für dich entstehen kann, wenn du kein WordPress Backup Plugin eingespielt hast.

Manuelles Backup vs. Backup-Plugins für WordPress

Du kannst die Sicherungskopie für deine Seite auf verschiedene Arten erstellen. Ein manuelles Backup erfordert technisches Verständnis. Dafür musst du einen FTP-Zugang deiner Seite haben und die Dateien von dort auf deinen Rechner oder in eine Cloud wie Amazon S3 oder Google Drive laden. Wenn du keine Kenntnisse im Umgang mit Datenbanken und FTP-Programmen hast, solltest du dort auch nicht herumklicken. Zudem besteht der Nachteil manueller Backups darin, dass du dich immer wieder daran erinnern musst, es durchzuführen. Mach dir also nicht unnötig Arbeit und automatisiere diesen Prozess.

Vorteile von Plugins für deine WordPress Backups

  • Automatische Sicherungen
  • Zugriff auf vergangene WordPress Site Kopien im Backup Archive
  • Auswahl verschiedener Sicherungsziele

Das sind die 5 besten Plugins für WordPress Backups

Die WordPress Community hat sich eine Vielzahl an technischen Lösungen für automatische WordPress Backups einfallen lassen. Wir haben uns diese Anwendungen genauer angesehen und daraus unsere Top 5 erstellt.

BackWPup Free: Kostenloses Plugin für kleine und mittlere Webseiten

Bei dieser Anwendung handelt es sich um eine kostenlose WordPress Installation, die sich ideal für einfache Seiten ohne großen Schnickschnack eignet. Du hast die Möglichkeit, automatische Backups einzurichten oder sie manuell zu erstellen. Alle Bereiche deiner Homepage werden auf der mySQL Datenbank gesichert und können im Bedarfsfall wiederhergestellt werden. Neben der Free Version gibt es auch die Option einer kostenpflichtigen Version.

Diese bietet dir noch weitere Features wie beispielsweise ein komplett verschlüsseltes Backup sowie die Speicherung von Kommentaren von Social Media, im Blog oder der Mailadressen deiner User. Dank des Backup Restore in der kostenpflichtigen Version kannst du deine Seite zum Beispiel nach einem Server-Ausfall sofort wiederherstellen.

Vorteile auf einen Blick

  • Wahl zwischen einer kostenpflichtigen und einer kostenlosen Version
  • Zuverlässige Sicherheitskopien
  • Komplett verschlüsselte Backups
  • Restore-Funktion für schnelle Wiederherstellung
  • Deutschsprachiger Support

UpdraftPlus: Das Sicherungs-Plugin für Webseiten jeder Größe

Diese Anwendung gehört zu den beliebtesten WordPress Plugins. Du kannst die Updates entweder in einer lokalen Umgebung speichern oder sie in einem Cloud Storage ablegen. Unterstützt wird sowohl die automatische Backup-Erstellung als auch On-Demand-Backups. Die Basisfunktionen sind kostenlos und absolut ausreichend für kleine, private Webseiten. Wenn du größere Datenmengen in WordPress Plugins sichern möchtest, dann kannst du mit der Premium Version diverse externe Speicherorte wie Dropbox, Google Drive etc. festlegen. Andernfalls werden alle Dateien automatisch auf dem Server im Ordner WP Content abgelegt. Zudem kannst du die Zeiten für deine Sicherungen festlegen. Der Migrator ermöglicht dir, ganze Webseiten zu klonen oder sie an einen anderen Ort zu migrieren. Ein kleiner Nachteil ist aus unserer Sicht die etwas unübersichtlichere Oberfläche.

Vorteile auf einen Blick

  • Wahl zwischen einer kostenlosen und einer kostenpflichtigen Version
  • Backups können mit einem Klick wiederhergestellt werden
  • Individuelle Wahl des Speicherplatzes

Jetpack: Ein Premium Plugin für deine WordPress Webseite

Diese Anwendung lief früher unter dem Namen VaultPress und ist nur in einer kostenpflichtigen Version erhältlich. Damit du das WordPress BackUp Plugin nutzen kannst, musst du ein Abo bei Jetpack abschließen – die Pakete beginnen bei knapp 4 USD im Monat. Regelmäßige Sicherheitsscans sind aber nur in den höherpreisigen Abos enthalten. Ein besonderer Vorteil dieses Plugins ist die einfache Anwendung. Die Benutzeroberfläche ist intuitiv bedienbar. Du kannst mit Jetpack sogar täglich Kopien deiner Seite erstellen. 30 Tage lang hast du Zugriff auf dein Backup-Archiv.

Vorteile auf einen Blick

  • Tägliche, automatische Updates von WordPress Websites
  • Zugriff auch Backup-Archiv
  • Verschiedene Abo-Modelle wählbar
  • Intuitive Benutzeroberfläche

BoldGrid: Kostengünstig automatisierte Sicherungen erstellen

Mit dieser Anwendung kannst du sehr kostengünstig automatische Sicherungen erstellen. Du hast die Möglichkeit, das Plugin kostenlos auszuprobieren und dich dann für eine Bezahl-Version zu entscheiden. Es gibt umfangreiche Optionen für die Remote-Sicherung. Auch bei einem Hoster-Wechsel leistet dir dieses Plugin treue Dienste, denn du kannst deine Webseite damit ganz leicht umziehen.

Vorteile auf einen Blick

  • Automatisierte WordPress Backup Lösung
  • Verschiedene Preismodelle wählbar
  • Kostenloser Test vorab möglich
  • Manuelle oder automatisierte Sicherungen möglich

BackupBuddy: Der beste Freund für deine WordPress Website

Bei dieser Anwendung handelt es sich um ein Premium Plugin, das von iThemes zur Verfügung gestellt wird. Du kannst mit diesem WordPress Backup Plugin eigenständig vollständige Sicherungskopien von deiner Seite erstellen oder auch Dateien auswählen, die du aus der Sicherung ausschließen möchtest. Um Speicherplatz zu sparen, kannst du also auch nur teilweise Sicherungen erstellen. Die Preise für dieses Plugin basieren auf der Anzahl der Webseiten, die du sichern willst. Mit Stash Live bekommst du sogar eine Echtzeit-Backup-Funktion.

Vorteile auf einen Blick

  • Backups erstellen ohne großen Aufwand
  • Tägliche, wöchentliche oder monatliche Backups
  • Sicherungen können in verschiedene Cloud-Lösungen hochgeladen werden
  • Leichte Bedienung
  • Vollständige oder teilweise Sicherungen sind möglich

Fazit: Ein Backup ist für deine Webseite unverzichtbar

Welches unserer Top 5 der besten WordPress Backup Plugins deine erste Wahl ist, bleibt am Ende dir überlassen. Insbesondere für kleinere, private Webseiten reicht eine kostenlose Version auf jeden Fall aus. Wenn du dir zusätzliche Features wie eine Echtzeit-Sicherung oder die Wahl eines externen Speicherortes wünschst, dann solltest du zur Premium-Version greifen.

Für welches Plugin du dich auch immer entscheidest: Ein Backup ist für jede Art von Webseite unverzichtbar. Solltest du dich also bislang noch nicht mit diesem Thema beschäftigt haben, dann setze die Wahl eines Backup Plugins für WordPress auf Platz 1 deiner To-Do-Liste.

philipp
Über den Autor

Philipp Pistis ist seit 2009 Webdesigner und Programmierer. Er hat mit seinem Team bereits über 300 WordPress Projekte erfolgreich umgesetzt und teilt sein Wissen hier auf diesem Blog.

Folge mir auf LinkedIn

Passende Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.